Sportverein Weiden

Bericht zum Adventslauf 2015 am 29.11.2015
Kiptoo kann niemand folgen

AdventslaufWeiden2015-1

Weder Dauerregen, noch Wind und Temperaturen um die drei Grad konnten Läuferinnen und Läufer davon abhalten, beim 24. Adventslauf des Sportvereins Weiden an den Start zu gehen.

Pünktlich um 10 Uhr gab Rainer Roth den Startschuss für die 191 Läufer, die für den Löwenlauf über 10 600 Meter und die Mittelstrecke, bei der 5900 Meter zu bewältigen waren, gemeldet hatten.

Vom Start weg setzten sich der Kenianer Rutto Philip Kiptoo von der LG Farbtex Nordschwarzwald, der Oberndorfer Andreas Crivellin sowie der ebenfalls für die LG Farbtex startende Vorjahressieger Tobias Giering mit an die Spitze des Feldes und waren von dort auch nicht mehr zu verdrängen. Nach 34:46,3 Minuten hatte Rutto Philip Kiptoo die 10 600 Meter hinter sich gebracht und ging als Erster des Löwenlaufs durchs Ziel beim Sportheim. Eineinhalb Minuten später überquerte Andreas Crivellin die Ziellinie, gefolgt vom drittplatzierten Tobias Giering, der weitere 21 Sekunden später das Ziel erreichte.

Schnellste Frau auf der langen Strecke war Julia Jahr von der TG Schömberg, die nach 45:18,6 Minuten ins Ziel kam. Den zweiten Platz belegte Sandra Gruidl vom Lauftreff Starzach in 50:30,9 Minuten vor Carmen Brüstle, die 51:12,0 Minuten für die Strecke benötigte.

Die Mittelstrecke bei den Männern dominierte das Trio Gancarz Przemyslaw (21:22,9), Ronny Seifert vom Lauftreff Furtwangen (21:35,6) und Harald Kopp vom SC Loßburg (21:52,5), die in dieser Reihenfolge über die Ziellinie liefen. Beim Wettbewerb der Frauen hatten drei Jugendlliche die Nase vorne. Katharina Groß von der SG Schramberg gewann klar in 25:50,9 Minuten vor Emely Schmelz vom TSV Trochtelfingen (28:04,3) und Mareike Koch (Black Forest Laktatvernichter) in 28:40,3.

Die Teilnehmer des 24. Weidener Adventslaufs waren von der landschaftlich sehr schönen Strecke durch den Fuchswald sehr angetan, jedoch waren die Bodenverhältnisse wegen des leichten Schneematsches nicht unbedingt optimal.

Trotzdem war die Weidener Laufveranstaltung wieder großartig organisiert und viele Helfer des Vereins, der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes sorgten für einen reibungslosen Verlauf. Die Anzahl der Zuschauer dagegen war, wohl dem Wetter geschuldet, eher bescheiden.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse waren beim Weidener Adventslauf auch die Schülerläufe gut besetzt.

Auf der Kurzstrecke über 1500 Meter waren sieben Buben und fünf Mädchen am Start. Bei den Jungs konnte der Skiclub Loßburg einen Doppelsieg feiern, denn man belegte mit Marvin Heinzelmann (5:19,9 Minuten) und Micha Heinzelmann (5:41,7 Minuten) die beiden ersten Plätze. Luca Walter von der Grundschule Weiden konnte sich hier den dritten Platz erlaufen.

Auch das schnellste Mädchen kam vom Skiclub Loßburg. Tamara Armbruster landete auf Platz eins der Schülerinnen vor Leni Grenz und Nina Rittmann von der Grundschule Weiden.

Den Schülerlauf B über 2400 Meter konnte Esmat Rezai vom Skiclub Loßburg in 8:21,2 Minuten für sich entscheiden. Platz zwei ging an Marcel Haag und Platz drei an Florian Eberhard, die ebenfalls beide für den Skiclub Loßburg an den Start gingen. Den Wettbewerb der Mädchen gewann Emely Schmelz vom TSV Trochtelfingen in 10:36,7 Minuten, obwohl sie bereits zuvor bei der Mittelstrecke der Aktiven gelaufen war und dort einen hervorragenden zweiten Platz belegt hatte. Ann-Kathrin Burkhardt (SV Mitteltal-Obertal) wurde Zweite und Madita Armbruster vom heute sieggewohnten Skiclub Loßburg erreichte Platz drei.

Bericht von Hans-Dieter Wagner

 

Impressum

zur Startseite

Stand: 22.01.2018