Sportverein Weiden

Bericht zum 28. Adventslauf 2019 am 01.12.2019

In diesem Jahr haben sich bei kalten, aber größtenteils trockenem Wetter knapp 250 Läuferinnen und Läufer, über alle Altersklassen hinweg, den Herausforderungen des 28. Adventslaufs in Weiden gestellt.

Um 10 Uhr fiel der Startschuss und es ging für die Teilnehmer des Löwenlaufs (10600m) und der Mittelstrecke (5900m) auf gut befestigten Wald- und Wirtschaftswegen in den Fuchswald.

Als Erster der 49 Mittelstreckler tauchte Marcel Haag (22:06,0Min.) auf der Zielgeraden auf. Mit respektablem Abstand zu seinen Gegnern Maximilian Opfer (22:06,0 Min., Black Forest Laktatvernichter) und René Denhof (22:57,2 Min., TSV Rottweil) erreichte der Läufer des Skiclub Loßburg als tagesschnellster das Ziel.

Bei den Frauen lieferten sich die zwei Schnellsten ein Kopf and Kopf Rennen. Dabei lagen zwischen den beiden Teamkolleginnen Bettina Gehrmann auf Platz 1 mit 27:04,8 Minuten und Elisabeth Ferenbacher mit 27:10,5min auf Platz 2 nur wenige Sekunden. Als Dritte der Black Forest Laktatvernichter absolvierte Sabine Strotz die Strecke in 29:07,3 Minuten.

Bei den Nordic Walkern auf gleicher Distanz gewann Volker Gaiser (44:40,8 Min. des Roter Blitz Schindele vor Klaus Pino Mast (44:43,6 Min.) und Steffen Schaber (Skiclub Loßburg, 46:18,2 Min.). Bei den Frauen konnte sich Beate Heinzelmann (Skiclub Loßburg, 43:17,2 Min.) vor Claudia Rebholz (44:37,5 Min.) und Christiane Wiedmann (45:41,9 Min.) durchsetzen.

Den "Löwenlauf" absolvierten knapp 145 Läuferinnen und Läufer. Nathan Müller vom VfL Freudenstadt konnte die anspruchsvolle Strecke in 37:02.4 Minuten, wie im vergangenen Jahr, für sich entscheiden. Als starke Gegner erwiesen sich Andreas Crivellin (Oberndorf, 37:23,7 Minuten) und Tobias Giering (LG farbtex Nordschwarzwald, 38:13,9 Min.) und Daniel Kammerer (VfL Freudenstadt, 38:37,3 Min.).

Als schnellste Läuferin absolvierte Sabine Schmid vom LT Starzach in 46,28,6 Minuten die 10600m. Dicht gefolgt von Barbara Geist (Lauftreff VfB Bösingen, 47:00,0 Min.) und Elisa Frey (Skiclub Loßburg, 48:00,7 Min.).

Bei den Schülerläufen A und B über 1500m und 2400m nahmen 36 Kinder und Jugendliche teil. Nico Eberle des SG Schramberg sicherte sich vor Florian Haid (Skiclub Loßburg) und Max Ruoff (Skiclub Loßburg) in 4:56,5 Minuten den ersten Platz auf der Kurzdistanz. Lina Maier (Skiclub Loßburg, W11) setzte sich in 5:49,0 Minuten vor Vereinskollegin Lisa Marie Schaber (6:07,0 Min.) und Hannah Storz (6:09,9 Min.) durch.

Über die 2400m siegte Joelle Bernhardt (SG Schramberg) in 9:14,2 Minuten. Lilli Marie Moser (Skiclub Loßburg, 10:15,6 Min.) und Salome Rothfuss (10:29,0 Min.) erliefen sich den zweiten und dritten Platz. Im männlichen Starterfeld gewann Marvin Heinzelmann (Skiclub Loßburg) in 9:08,5 Minuten wie 2018 vor Micha Heinzelmann (ebenfalls Skiclub Loßburg, 9:10,8 Min.) und Niklas Herrmann in 10:25,8 Minuten.

Es konnte beim diesjährigen Adventslauf noch ein ganz anderer Rekord aufgestellt werden. Insgesamt wurden von den Läuferinnen und Läufern 60kg Kartoffelsalat verspeist. An die fleißigen Helfer um das Team von Albert Graf einen großen Dank. Unterstützt wurde die Veranstaltung von zahlreichen und langjährigen Sponsoren. An erster Stelle sei hier Danner’s Hotel Löwen genannt, die Essensgutscheine im Wert von über 250€ zur Verfügung gestellt haben. Weitere Sponsoren sind Volksbank Rottweil, Edeka Rentschler, Optik Blaumeiser, Laufen mit Köpfchen, Sportgeschäft Stiehle, Kosmetikinstitut Pia Brandl, Friseur Haarmonie, Apotheke Dornhan und Medizintechnik Grötzinger.

Bericht von Vanessa Kluge

Die genauen Ergebnisse können hier eingesehen werden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

zur Startseite

Stand: 04.12.2019