Sportverein Weiden

Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon
Silber für Simon Klöpfer und Bronze für Lukas Maier

Insgesamt 9 Sommerbiathleten des SV Weiden waren bei der Deutschen Meisterschaft Ende Juli in Altenberg am Start. Die meisten Starter gab es bei den Schülern und der Jugend. Simon Klöpfer (Jugend männlich) war Weiden erfolgreichster Biathlet. Im Sprint sicherte er sich den 2. Platz mit nur 1 Sekunde Rückstand auf den Erstplatzierten. Im Massenstart verpasste er als 4. das Treppchen  knapp und in der Staffel sicherte er sich gemeinsam mit Jan Teubner (DAV Ulm) und Niklas Held (SV Bondorf) erneut die Silbermedaille. Eine weitere Weidener Medaille gab es für Lukas Maier, welcher seit diesem Jahr bei den Junioren – einer sehr starken Altersklasse – startet. In der Staffel sicherte er sich gemeinsam mit Sven Keinath (SV Meßstetten) und Marcel Wagner (SV Bondorf) in einem spannenden Rennen die Bronzemedaille. Im Sprint und Massenstart belegte er mit Platz 9 und 19 ebenfalls gute Platzierungen. Auch die zwei Neulinge Samuel Klöpfer und Florian Maier (beide Schüler männlich) zeigten bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft gute Leistungen. Bei einem Teilnehmerfeld von 55 Startern belegte Samuel im Sprint Platz 37, dicht gefolgt von Florian auf Platz 38. Im Massenstart lief es für die beiden am Schießstand nicht optimal; Florian kam dennoch als 40. ins Ziel und Samuel wurde 43. In der Staffel sicherten sich die beiden gemeinsam mit Matthias Rauch (DAV Ulm) trotz schwieriger Windverhältnisse Platz 14 und konnten noch 2 Staffeln deutlich hinter sich lassen. Giuliana Hennig und Laura Maier hatten bei den Schülerinnen ebenfalls viele Konkurrentinnen. Im Sprint belegten sie die Plätze 40 und 41 mit nur 2 Sekunden Unterschied. Im Massenstart verbesserte sich Giuliana mit nur 2 von 15 Schießfehlern auf Platz 31, Laura wurde 33. In der Staffel konnte Giuliana mit einem erneut tadellosen Schießen gemeinsam mit David Schmutz und Richard Maier (beide DAV Ulm) als Neuntplatzierte noch 7 gegnerische Staffeln hinter sich lassen. Justin Springwald (Jugend männlich) hatte mit der anspruchsvollen Strecke zu kämpfen. Er belegte im Sprint Platz 49 und schaffte die Qualifikation zum Massenstart leider nicht. Starke Konkurrenz hatten die erfahrensten Biathleten Christoph und Sebastian Fahnenstich bei den Herren. Im Sprint erreichte Sebastian Platz 32 und Christoph Platz 36, da es bei beiden beim Schießen nicht so gut lief. Im Massenstart konnte sich Sebastian dann auf Platz 24 verbessern, Christoph war ganz knapp nicht dabei im Massenstart. Aber in der Staffel konnte er seine Leistung gemeinsam mit seinem Bruder und Dieter Hofer (SV Boll) nochmal unter Beweis stellen. Sebastian übergab als Startläufer an 8. Position an seinen Bruder, die schwierigen Windverhältnisse machten den Schießstand danach jedoch z.T. unberechenbar. Dieter lief am Ende als 21. über die Zielgerade.

Der SV Weiden gratuliert seinen Biathleten recht herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg.




Bericht von Sebastian Fahnenstich



Impressum

zur Startseite

Stand: 03.12.2018