Sportverein Weiden

Jahreshauptversammlung 2014
SV Weiden hat neues Ehrenmitglied - Hauptversammlung beschließt Beitragserhöhung

Laut Claus Wagner kann der Sportverein Weiden auf ein ruhiges, aber dennoch erfolgreiches Vereinsjahr 2013 zurückblicken. Vor knapp 50 Mitgliedern leitete der 1. Vorsitzende des Weidener Sportvereins die Sitzung am Freitag, 14. Februar, mit einem Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr ein. Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter.

Der alte und neue Vorstand zusammen mit den geehrten Mitgliedern

Die Jugendleiterin Annette Stein stellte mit Ihren Berichten die Arbeit der Betreuer der Kinder und Jugendturnerinnen dar. Somit bekamen die Anwesenden einen guten Einblick in einen Trainingsabend in der Weidener Mehrzweckhalle. Über die Entwicklung im Bereich der Fußballjugend konnten auszugsweise die Jugendtrainer Sascha Schlotter sowie Ralf Maier berichten. Sascha Schlotter schloss seinen Vortrag mit der Bitte um mehr aktive Mitarbeit, gerade im Jugendbereich. Die Arbeit mit den Kleinsten Kickern bereite ihm sehr viel Freude und er könne sich vorstellen, dass die Mithilfe auch für andere Menschen aus der Weidener Bürgerschaft eine Bereicherung sein könne.

Gunter Roth, Leiter der Gruppe "Zweite Halbzeit", stellte dar, warum die Frauen seiner Turner zu den glücklichsten und zufriedensten Damen des Dorfes gehören. Wie aktiv die Montags- und Dienstagsturnerinnen im abgelaufenen Vereinsjahr waren, zeigten die Berichte von Brigitte Klemm (in Vertretung für Ute Schwenk) sowie von Ines Wössner. Bei der Vielzahl der vorgestellten Aktivitäten wurde so mancher männliche Gast neidisch. Von Besuchen auf Weinfesten, Übernachtungen in Wellnesshotels sowie Schlemmereien gastronomischer aber auch kultureller Art war hier die Rede.

Der Vorstand führte durch die Veranstaltung

Den Kassenbericht stellte Kassiererin Angelika Schlotter vor. Den anwesenden Mitgliedern wurde, wie seit einigen Jahren üblich, zuvor Gelegenheit zur Einsicht in diesen und nach dem Bilanzbericht auch die Möglichkeit zur Klärung etwaiger Fragen gegeben. Claus Wagner, seine Kollegin Ines Wössner, Schriftführer Michael Vielsack sowie Angelika Schlotter standen Rede und Antwort.

Der Kassenprüfer Patrick Buhl schlug dann erwartungsgemäß den Mitgliedern die Entlastung der Kassiererin vor, da er und seine Kollegen, Bernd Wössner und Edelgard Roth, eine durchweg nachprüfbare und ordentliche Kassenführung vorfanden. Ebenfalls erwartungsgemäß folgten die anwesenden Mitglieder diesem Aufruf und entlasteten anschließend die gesamte Vorstandschaft einstimmig.

Die anstehenden Wahlen wurden in bewährter Weise von Ortsvorsteher Wolfgang Vielsack geleitet. Dabei wurden die 2. Vorsitzende, Ines Wössner, der Schriftführer, Michael Vielsack, Abteilungsleiter Fußball, Karl-Heinz Wössner, Oberschützenmeister Jochen Roth sowie die Leiterin Breitensport, Annette Stein, einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Sascha Schlotter wird zusammen mit Markus Schweizer dem Ausschuss als Beisitzer erhalten bleiben.

Karl-Heinz Wössner wurde für 45 Jahre Mitgliedschaft bzw. 20 jährige, aktive Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Er durfte sich über einen Schlemmergutschein freuen. Desweiteren wurden Angela Häußler, Ulrich Gablowski, Maik Eberhardt, Jochen Roth und Michael Vielsack mit der bronzenen und die anwesenden Mitglieder Albert Graf sowie Wolfgang Schlotter mit der goldenen Nadel geehrt.

In einem Antrag der Vorstandschaft wurden die anwesenden Mitglieder um Ihre Zustimmung für eine Erhöhung der Beiträge gebeten. Claus Wagner führte aus, dass vor allem die zunehmende Kooperation mit dem Nachbarverein SV Marschalkenzimmern, aber auch seit Jahren rückläufige Zahlen im Ergebnis des Wirtschaftsbetriebs, die Vorstandschaft zu diesem Schritt bewogen habe.

In einer anschließenden Diskussion kamen die Mitglieder Bruno Heinzelmann und Gunter Roth zu Wort. Heinzelmann bestärkte die Vorstandschaft in ihrem Entschluss und zeigte anhand vom Kassenbericht des Vorjahres deutlich den Rückgang der Einnahmen auf. Gunter Roth merkte an, dass bei einer Zusammenarbeit mit dem SV Marschalkenzimmern, die Verbandsabgaben möglichst "geschickt" zu begleichen seien. Da es keine weiteren Meldungen gab, kam es zur Abstimmung die bei zwei Enthaltungen mit 40 Ja-Stimmen deutlich für die Erhöhung des Beitrags ausfiel.

Der anwesende Vorsitzende des SV Marschalkenzimmern Joachim Humm ließ es sich nicht nehmen, dem SV Weiden für die begonnene, erfolgreiche Zusammenarbeit zu danken. Humm blickt mit großer Zuversicht in die Zukunft. Er hält die Kooperation für eine gelungene, aber auch notwendige Sache, ohne die die beiden Vereine vermutlich über kurz oder lang nicht in der jetzigen Form existieren könnten.

Nachdem Claus Wagner die Sitzung offiziell beendete, folgte der gesellige Teil der Veranstaltung.

Bericht von Michael Vielsack

 

Impressum

zur Startseite

Stand: 14.10.2018