Sportverein Weiden

Jahreshauptversammlung 2018 vom 02.03.2018
„Sportverein muss für jeden erschwinglich sein“

Wahlen, Berichte, Mitgliedsbeiträge und die Einführung einer Abteilungszulage für aktive Fußballer und Schützen beschäftigten den SV Weiden in seiner jüngsten Sitzung.

Die neu formierte Vorstandschaft des SV Weiden

Der im vergangenen Jahr gewählte neue Vorsitzende Sascha Schlotter präsentierte sich in seiner ersten Hauptversammlung voller Elan und konnte in seinem Bericht von stabilen Mitgliederzahlen sprechen. Zwar habe es einen leichten Rückgang zum Vorjahr gegeben, doch mit 15 Eintritten und insgesamt 387 Mitgliedern bleibt das Niveau hoch und knapp die Hälfte der Weidener Bürger Mitglied im Sportverein. Die Jugend- und Seniorenarbeit stehe gut da. Was dem Vorsitzenden etwas Sorge machte, war die mittlere Altersgruppe ab 20 Jahren aufwärts, für die es wenig Angebote gäbe. Auch dass es immer wieder dieselben Helfer seien, wenn es drauf ankommt, gefiel Schlotter weniger. Dies sei jedoch ein allgemeines Problem, mit dem auch andere Vereine der Umgebung zu kämpfen hätten, sagte der Vorsitzende. Ein Tiefschlag im vergangenen Jahr sei der Einbruch im Vereinsheim gewesen. Leider ließen sich solche Dinge kaum verhindern, aufgrund der abgeschiedenen Lage. Aus diesem Grund solle in diesem Jahr eine Präventionsveranstaltung im Vereinsheim stattfinden. Insgesamt sei es aber dennoch ein gutes Jahr mit positiver Resonanz aus der Bevölkerung gewesen, schloss der Vorsitzende seinen Bericht. Schriftführer Michael Vielsack ging in seinem Bericht noch etwas genauer auf die Aktivitäten und sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr ein. Eine Skiausfahrt ins Montafon gehörte ebenso dazu wie der Baden-Schwaben-Cup und die Kreismeisterschaften der Sommerbiathleten, die im Juni auf dem Vereinsgelände stattfanden. Ein Jugendschnuppertag, die traditionelle Kirbe des SV Weiden, sowie der Adventslauf waren weitere Stationen im Jahresablauf. Es folgten zahlreiche weitere Berichte aus den verschiedenen Abteilungen Breitensport, Schützen und Fußball. Bei der Abteilung Fußball sei der Posten des Abteilungsleiters leider unbesetzt geblieben. Somit mussten der Vorsitzende Sascha Schlotter als Trainer der E-Jugend, sowie zwei weitere Mitglieder in dieser Sparte aushelfen, wie Ralf Bauer in seinem humorvoll-unterhaltsamen Bericht erklärte. Ortsvorsteher Wolfgang Vielsack lobte das vielfältige Engagement des SV Weiden und seines Vorsitzenden, wies aber auch auf die allgemein geringe Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen hin. Ein weiterer Tagesordnungspunkt betraf die Mitgliedsbeiträge. Diese sollen erst einmal so bleiben wie sie sind, so Schlotter, denn ein „Sportverein muss für jeden erschwinglich sein“. Die Versammlung beschloss aber sogenannte Abteilungszuschläge einzuführen. Diese sollen nur für die finanziell aufwändigeren Abteilungen, Schützen und Jugendfußball, gelten und in Absprache mit dem Ausschuss festgelegt werden. Somit solle „etwas mehr Gerechtigkeit“ geschaffen werden. Es wurden bei einer Enthaltung für beide Abteilungen ein Abteilungszuschlag in Höhe von 5 Euro pro Jahr beschlossen.

Bei den Wahlen wurden drei neue Beisitzer bestimmt. Die anderen zur Wahl stehenden Positionen, wie Oberschützenmeister, Schriftführer und die Zweite Vorsitzende wurden für weitere zwei Jahre bestätigt. Das Amt der Kassenprüfer ist auf ein Jahr bestimmt. 

Wahlen: 

Zweite Vorsitzende: Ines Wößner 
Schriftführer: Michael Vielsack
Oberschützenmeister: Andre Wagner 
Beisitzer: Jochen Roth, Philipp da Conceicao Hafner (in Abwesenheit gewählt), Lukas Maier
Kassenprüfer: Edelgard Roth, Patrick Buhl, Bernd Wößner 

 

 

Impressum

zur Startseite

Stand: 03.12.2018