Sportverein Weiden

Gut gefestigt in der Kreisoberliga

Nach der erfolgreichen letzten Runde ist die 2. Schützenmannschaft des SV Weiden  vergangene Saison von der Kreisliga in die Kreisoberliga aufgestiegen. Im Gegensatz zur Kreisliga – in der eine Mannschaft aus bis zu zehn Schützen besteht und das Ergebnis der vier besten Schützen entscheidend ist für das Gesamtergebnis- besteht eine Mannschaft in der Kreisoberliga aus fünf Stammschützen und 1-3 Ersatzschützen. Jeder dieser fünf Schützen schießt im direkten Duell gegen einen Schützen der gegnerischen Mannschaft. Ziel ist es, am Ende eine höhere Ringzahl als der Gegner zu haben. Bei gleicher Ringzahl kommt es zum Stechenschießen. Gewonnen hat am Ende diejenige Mannschaft, die mehr Einzelpunkte hat.


Die Bilanz fällt für die Weidener Schützen nach dem 4. Wettkampf positiv aus. Zwar konnten sie noch keinen Sieg feiern. Die ersten beiden Wettkämpfe hätten sie jedoch fast gewonnen, doch am Ende fehlten ein paar Ringe zum Sieg. Beim ersten Wettkampf gegen Grünmettstetten IV fiel die Entscheidung erst kurz vor Schluss. Besonders zu erwähnen ist hierbei Christoph Fahnenstich, welcher der Mannschaft mit seiner persönlichen Bestmarke von 377 Ringen einen Punkt beisteuern konnte. Christiane Beiter ist momentan als jüngste Schützin die Beste im Team. Im letzten Wettkampf überzeugte sie mit einer Ringzahl von 371. Auch Vanessa Kluge, welche in der vergangenen Runde nicht mitschießen konnte, ist wieder mit am Start. Die weiteren Schützen sind Alvaro Jacobs und Sebastian Fahnenstich. Tizian Gablowski ist Ersatzschütze.
Aktuell befindet sich die 2. Mannschaft des SV Weiden auf dem 6. Tabellenplatz, was eine gute Leistung ist. Die Vorbereitungen für den nächsten Wettkampf laufen bereits, damit das Ziel Klassenerhalt eingehalten werden kann.

 

 

Impressum

zur Startseite

Stand: 14.10.2018