Sportverein Weiden

Jugend zu Gast bei den Stuttgarter Kickers
F- und E-Jugend stellen die Einlaufkinder beim 6:0 gegen den FC Nöttingen

Am 30.04.2017 ging es für unsere F- und E-Jugendspieler zu einem richtig tollen Event nach Stuttgart. Begleitet von zahlreichen Eltern, Trainern und Betreuern, starteten wir um 10 Uhr mit einem voll besetzten Bus in Weiden an der Sporthalle in einen richtig tollen Tag. Zusammen mit einigen Direktfahrern waren wir mit 76 Personen unterwegs.

Spieler, Trainer und unsere kleinen Begleiter beim Gruppenbild.

Gegen 11:30 Uhr erreichten wir unser erstes Ziel in Stuttgart-Degerloch. Nach einer kleinen Stärkung legten wir zunächst erst einmal den Besucherbetrieb im Stuttgarter Fernsehturm lahm. Die zahlreichen Besucher in der Warteschlange brauchten sicher einige Geduld, bis schließlich der letzte unserer Gruppe einen der beiden Aufzüge zur Besucherplattform wieder freimachte. Bei bestem Frühlingswetter konnten wir von dort oben einen tollen Überblick über Stuttgart und Umgebung bestaunen.

Gegen 12:30 Uhr marschierten wir gemeinsam zum Tor 10 des GAZI-Stadions, wo wir von einem Betreuer der Stuttgarter Kickers in Empfang genommen wurden. Unsere 25 Einlaufkinder gingen zusammen mit ihren zwei Trainern direkt in die Katakomben, während draußen noch für alle Begleiter die Eintrittskarten für den Bürger-Familienblock verteilt wurden.

Einer netten Begrüßung folgte ein kurzer Crashkurs zum Thema „Wie laufe ich richtig ein“. Dann streiften sich alle die grünen Einlauf-Trikots über, welche sie im Anschluss auch behalten durften. Nun stand eine kleine Stadionführung auf dem Programm. Wir wurden durch die Katakomben und durch den Spielertunnel an den Spielfeldrand geführt. Dort durften wir den Profis beim Aufwärmen aus nächster Nähe zuschauen. Nebenbei nutzen wir die Gelegenheit für ein Gruppenfoto. Natürlich durften wir uns auch von der Sitz-Qualität der Recaro-Sitze auf der Bank der Stuttgarter Kickers überzeugen. Danach ging es wieder in die Katakomben, wo wir noch die letzten Details für das Einlaufen klären mussten. Wer läuft mit den Schiedsrichtern, wer mit den Kickers und wer beim FC Nöttingen. Nebenbei durften wir auch noch Fotos mit Waldi, dem Maskottchen der Stuttgarter Kickers machen.

Nach und nach kamen nun die Profis. Auch wenn sie unsere Kids sehr offen und freundlich in Empfang nahmen, sah man uns doch zunehmend die Nervosität an. Dann ging alles ganz schnell: Ein Gong, Fangesang und lautstarke Hells Bells-Klänge…endlich war es soweit. 25 überglückliche Kinder marschierten Hand in Hand vor knapp 4.000 Zuschauern auf das Stuttgarter Grün. Dies machten wir fast so professionell, wie die eigentlichen Profis.

Im Anschluss gingen wir wieder in die Katakomben und zogen dort wieder unsere Trainingsanzüge über. Jedes Einlaufkind bekam einen kleinen Rucksack mit einem Uhlsport-Ball, einer Trinkflasche, einer Vesperbox und einem Schlüsselanhänger. Da einige unserer Kinder nicht mit einlaufen durften, spendeten viele der Einlaufinder je eines ihrer Geschenke, so dass auch diese einen vollständigen Geschenke-Rucksack als kleine Entschädigung bekamen.

Wir gingen danach zu unseren Begleitern auf die Familientribüne und bejubelten im Anschluss bei Fanta und Pommes einen tollen 6:0-Erfolg der Stuttgarter Kickers. Gegen 18:00 Uhr traf unser Bus, nach kleinen Umwegen und einigen grenzwertigen Witzen des Busfahrers, sicher in Weiden an der Sporthalle ein. Alle waren hellauf begeistert von diesem richtig tollen Erlebnis.

Zum Abschluss geht ein großer Dank an alle Helfer und Betreuer! Es hat richtig Spaß gemacht!

Bericht von Sascha Schlotter

Überaus pünktlich trafen die Mitfahrer an der Sporthalle in Weiden ein.



Mit 65 Personen ging es dann auf die Reise. Einige fuhren auch direkt nach Stuttgart.



In Stuttgart sammelten wir uns dann und stärkten uns noch ein wenig für den Tag.



Zunächst ging es zu einem Besuch des Stuttgarter Fernsehturms.



In luftiger Höhe bestaunten wir eine tolle Aussicht auf unsere Landeshauptstadt.



Einige waren sich sicher, dass sie sogar Weiden und Marschalkenzimmern sehen würden.



Wir marschierten dann zum Tor 10 des GAZI-Stadions.



In den Katakomben lauschten die Kinder gebannt den Anweisungen.



Im Anschluss streifte man sich die Einlaufkleidung des Sponsors Bürger über.



Allein die Besichtigung des Stadions war schon den Besuch in Stuttgart wert.



Vom Spielfeldrand aus schauten wir den Profis beim Aufwärmen zu.



Unsere Kicker benahmen sich derart klasse, dass auch wir Trainer großen Spaß hatten.



Selbst das Gruppenfoto wurde höchst professionell durchgezogen.



Glücklich waren die Kinder bereits jetzt. Das Beste sollte aber ja noch folgen.



Dass Recaro-Sitze gemütlich sind, wurde von allen Kindern einstimmig bestätigt.



Bei einer letzten Einweisung konnte man zunehmende Nervosität feststellen.



Es folgte die Aufstellung zum Einlaufen zusammen mit Waldi dem Maskottchen.



Die Profis nahmen unsere nervösen Kinder klasse auf.



Nun ging es los. Hand in Hand marschierte man aufs Spielfeld.



Vor 4.000 Zuschauern erledigten wir unsere Aufgabe äußerst professionell.



Im Anschluss ging es dann zu den Eltern und Begleitern auf die Tribüne.



Die “rote Wand” war im sonst blauen Rund sicher recht auffallend.



Nun konnten auch die Trainer mal etwas entspannen und das Spiel beklatschen.



Draußen wurden noch die Geschenke bestaunt und getestet. Dann ging es in die Heimat.



 

Impressum

zur Startseite

Stand: 16.04.2018