Sportverein Weiden

Zeltlager der  Fußballjugend 2017

Am 08.07.2017 stand unser jährliches Zeltlager für die Bambini, F- und E-Jugend auf dem Programm. Bei den Besuchern konnten wir uns auch in diesem Jahr wieder über einen Anstieg freuen und so 42 begeisterte Kinder begrüßen. Klasse!

Mit 42 Kindern und zahlreichen Betreuern starteten wir in einen ereignisreichen Tag...

Ab 13 Uhr strömten aus fast allen Himmelsrichtungen die aufgeregten Besucher mit Luftmatratzen, Kissen und Schlafsäcken herbei. Manch einer schleppte zur Sicherheit auch noch das ein oder andere Kuscheltier herbei. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Betreuer, ging es auch schon zum ersten Programmpunkt. Es galt mit zwei Teams wieder zwei Schatzkisten zu finden. Beide Routen führten zum „Waldspielplatz“, wo bereits eine Erfrischungsstation mit Eis und kalten Getränken auf die Kinder wartete. Nun gab es aber direkt ein richtig dickes Problem: Die dort von uns deponierten Schatzkisten inkl. einem Bollerwagen waren zwischenzeitlich gestohlen worden. Auch wenn viele unserer Kinder dies wohl als „spannenden Teil des Programms“ aufnahmen, war dies so zu keiner Zeit von uns geplant. Schnell verdichteten sich die Hinweise auf eine bestimmte Person, die zwei unserer Betreuer nach knapp 15 Minuten zuhause stellen konnten. Zum Glück waren dort die unversehrten Schatzkisten und der Bollerwagen, so dass wir ohne zu großen Zeitverlust das Programm fortsetzen konnten. Der jüngere „unehrliche Finder“ erhielt zudem eine ordentliche Standpauke, womit die Sache dann für uns auch geklärt war. Die Kinder hatten nun eh ein anderes Problem: Was bringt eine Schatzkiste, wenn diese verschlossen ist? Und so änderte sich die anfängliche Schatzsuche in eine spannende Schnitzeljagd mit zwei Markierungs- und zwei Suchtrupps. Plötzlich wuselte es im Ort und so mancher Anwohner wunderte sich, wo denn die vielen Kinder alle herkamen. Am Ende der Schnitzeljagd fanden beide Teams den nötigen Schlüssel und freuten sich so über zahlreiche Gummibärchen, Knicklichter und Marshmallows.

Gegen 16:30 Uhr stand der Fußball im Mittelpunkt. Wir losten fünf Teams mittels vier Lostöpfe, so dass wir altersmäßig in etwa gleichstarke Mannschaften für eine „Top5-Bundesliga“ auf das Feld führen konnten. Bayern München war auch hier schnell der glasklare Favorit. Die anderen Teams kämpften aber derart um den Turniersieg, dass sich erst im letzten Spiel die Meisterschaft zwischen den Münchener Bayern und den Geißböcken aus Köln entschied. Der Rekordmeister holte sich auch diesmal die Trophäe und feierte den Erfolg ausgiebig. Zwischenzeitlich mussten wir aufgrund Gewitter und Starkregen für 45 Minuten unterbrechen. Dies nutzten wir für eine „Tombola“ im Vereinsheim, bei der es über 20 Fanartikel von Bundesliga-Teams zu gewinnen gab. So hatten die Kinder trotz Regen sehr viel Spaß, schließlich gewinnt man nicht jeden Tag eine VFB-Mütze oder eine Tasse vom FC Bayern München. 

Ab 18:30 Uhr kamen zahlreiche Eltern zum gemeinsamen Grillen. Da wir aufgrund des Gewitters etwas im Verzug waren, hatten wir so auch gleich eine schöne Kulisse zur Siegerehrung. Im Anschluss gab es für die Kinder Rote Würste im Brötchen mit Ketchup. Die Eltern brachten auch dieses Jahr wieder zahlreiche tolle Salate sowie ihren Eigenbedarf an Grillgut mit. Bis zum Eintreffen der Dunkelheit verbrachten wir so einige gemütliche Stunden.

Nun ging es unter Flutlicht an den DFB-Pokal. Mittels Losfee wurden offiziell die Paarungen gelost. Auch hier gab es einen extra DFB-Pokal zu gewinnen, so dass es sofort von Beginn an ordentlich zur Sache ging. Trotz deutlicher Altersunterschiede kam aber kein Kind unter die Räder. Alle Spiele blieben fair bis zum Schluss. Am Ende streckten die Spieler des 1. FC Köln stolz den Pokal in den Weidener Nachthimmel.

Nun ging es ans Lagerfeuer, wo die letzten Nachteulen bis 1 Uhr Witze von sich gaben. Natürlich wurde auch dieses Jahr wieder das ein oder andere Lied gesungen. Während die Kinder dann selig in ihren Schlafsäcken träumten, zog gegen 4 Uhr ein starkes Gewitter auf. Da wir natürlich kein Risiko eingehen wollten, räumten wir sofort die Zelte und schlugen in der Sporthalle unser neues Nachtlager auf. Erstaunlich, wie schnell sich eine solche Anzahl von Kindern im Tiefschlaf evakuieren lässt. Keine 5 Minuten waren vergangen, als alle sicher und mit kompletter Schlafgarnitur in der Halle waren – viele davon bereits wieder oder vermutlich immer noch im Land der Träume. So rieb sich am nächsten Morgen der ein oder andere doch etwas verwundert die Augen, wo er sich denn nun plötzlich befand. Doch auch dies wurde schnell abgehakt. Noch vor 7 Uhr rannten viele schon wieder dem runden Leder auf dem Sportplatz hinterher.

Ab 8 Uhr gab es dann ein üppiges Frühstück mit Muffins, Rührkuchen und Brezeln. Dazu Kakao, Früchtetee und Kaltgetränke. Nachdem sich jeder ausreichend gestärkt hatte, wurden noch die beiden Pokale vom Vortag innerhalb der jeweiligen Gewinnerteams verlost. Zwei stolze Kinder durften so die Trophäen nach Hause nehmen. Bis 10 Uhr wurde dann noch weiter Fußball gespielt, bis schließlich die Eltern eintrafen und ihre sichtlich zufriedenen Schützlinge nach Hause brachten.

Abschließend war auch diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Bis zu 12 Helfer waren im Einsatz, teilweise über 24 Stunden am Stück. An sie alle geht ein extrem großer Dank! Auch vielen Dank an die Eltern und Betreuer, die mit Brötchen-, Brezeln-, Salat-, Kaffee- und Geldspenden zu einem erfolgreichen Gelingen beitragen konnten.

Abschließend hatten wir dieses Jahr doch mit einigen „Überraschungen“ zu kämpfen. Aber weder Blitz und Donner noch plötzlich fehlende Schatzkisten konnten den Kindern ein sicher unvergessliches Erlebnis bescheren. Vielleicht auch gerade deswegen war dieses Zeltlager besonders aufregend für unsere kleinen Nachwuchskicker. Und so freuen wir uns – mit etwas nachgeholtem Schlaf Abstand – auch auf das große Zeltlager im nächsten Jahr…

Bericht von Sascha Schlotter

Schatzsuche kannte man vom Vorjahr. Nur der Weg schien diesmal etwas anders...



Am Waldspielplatz dann die Ernüchterung: Beide Schätze wurden wohl gestohlen!



Der Schock stand den Kindern ins Gesicht geschrieben. Wer macht nur sowas?



Nachdem Wägen und Schatzkisten wieder da waren, ging es weiter im Programm.



Die großen Kinder markierten die Strecken für die kleineren und hatten dabei richtig Spaß.



Markierungstrupp Blau nahm sich dabei auch die Zeit für coole Selfies.



Die Suchteams folgten nun mit Schatzkiste, Bollerwagen und Proviant den Spuren.



Am Ende erreichten beide Gruppen das Ziel und freuten sich über reichlich Beute in den Kisten.



Es folgte die Auslosung der 5 Bundesliga-Teams...



Unter den strengen Augen der Turnieraufsicht ging es dann um die begehrte Trophäe.



Die TSG Hoffenheim kämpfte wacker gegen den FC Bayern München.



In den Spielpausen wurden nebenbei in den Zelten Panini-Sammelkarten getauscht.



Auf den zwischenzeitlichen Regen war die Turnierleitung bestens vorbereitet...



Auf den einsetzenden Starkregen jedoch nicht. Es schüttete regelrecht aus Eimern.



Also starteten wir im Vereinsheim eine Tombola mit richtig tollen Preisen...



Die klatschnassen Kinder waren völlig begeistert, so dass die 45 Minuten schnell vorbei waren.



Weiter ging es mit Fußball. Leipzig zeigte gegen Köln einen packenden Fight.



Ob beim Spielen, Aufwärmen oder Zuschauen...alle Kinder waren beschäftigt.



Gegen 18:50 Uhr wurde dem Deutschen Meister vor zahlreichen Eltern der Pokal überreicht.



Überglücklich wurde dieser tolle Erfolg von den Spielern gefeiert.



Nun kam der gemütliche Teil. Zusammen mit den Eltern wurde ab 19 Uhr gegrillt.



Grillmeister Michael hatte alles im Griff, so dass alle Kinder schnell versorgt waren.



Zwischenzeitlich ging der mit Spezi gefüllte Pokal auch unter allen Kindern umher.



Der DFB-Pokal wurde unter Flutlicht ausgetragen. Erneut konnte ein Pokal gewonnen werden.



Im Finale waren Spieler und Schiedsrichter zwar erschöpft, aber bestens gelaunt.



Am Ende ging der Pott an den 1. FC Köln. So endet eine packende Pokalnacht.



Sonntag, 06:45 Uhr... “wo sind wir denn jetzt plötzlich”? Leicht verwirrt ging es in den neuen Tag.



Die ersten Kinder jagten aber bereits jetzt schon wieder dem Ball hinterher.



Andere Kinder halfen derzeit fleißig beim Frühstück.



Gegen 8 Uhr konnte sich so jeder an einem tollen Frühstücksbuffet bedienen.



Tom berichtete nebenbei noch, wie das mit der “Evakuierung” aus seiner Sicht so ablief.



Gegen Ende wurden die beiden Pokale unter den Kindern der beiden Siegerteams ausgelost.



Stolz präsentierten die beiden Gewinner ihre Beute. Danach ging man zufrieden nach Hause.



 

Impressum

zur Startseite

Stand: 14.10.2018