Sportverein Weiden

Zeltlager der  Fußballjugend 2018

Am
14.07.2018 war es endlich wieder soweit: Zum 4. Mal in Folge stand wieder unser jährliches Zeltlager für die Spieler der Bambini, der F- und der E-Jugend auf dem Programm. Erneut legten wir zahlenmäßig zu und freuten uns so über 46 Anmeldungen. Klasse!

46 Kinder lauschen der Programmvorstellung zu Beginn des Zeltlagers

Bei bestem Sommerwetter starteten wir um 12:45 Uhr ins Programm. Nachdem die großen Mannschaftszelte eingeräumt waren, wurden allen Teilnehmern ihre schicken Camp-Trikots und Trinkflaschen ausgeteilt. Beides durften die Kicker am Ende natürlich behalten. Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung ging es dann auch schon an die große Schatzsuche. Dieses Jahr durften die Kinder sich in drei Gruppen auf drei unterschiedlichen Routen mit zahlreichen Rätseln und Stationen austoben. Unterwegs waren immer wieder Gegenstände deponiert, bei denen die Kinder abwägen mussten, ob sich diese später vielleicht noch als nützlich herausstellen würden. Eine Schaufel zur Bergung der Schatztruhe oder ein Bollerwagen zum Transport waren natürlich wichtig. Alle drei Gruppen entschieden sich aber auch jeweils für die 4 Meter lange, recht sperrige Holz-Leiter, die sich am Ende dann doch als absolut nutzlos erwies. Beim Ausgraben des Schatzes war es den abgekämpften Jungs und Mädels aber egal. Alle Mühen waren es jetzt wert. Jeweils eine prall gefüllte Schatztruhe mit Pokalen, Diamanten und Goldmünzen und so manch süßer Leckerei brachten die Augen zum Strahlen. Die nummerierten Münzen sollten sich später auch noch als richtig wertvoll erweisen.

Zurück am Vereinsheim durften sich alle etwas von den Strapazen erholen. Einige schauten das WM-Spiel um Platz 3 per Beamer im Vereinsheim, andere spielten selbst Fußball und wieder andere machten es sich auf der Vereinsterrasse gemütlich.

Um 18:00 Uhr ging es dann an die vorhin erwähnten Schatzmünzen, wovon jedes Kind eine hatte. Im Rahmen einer Tombola wurden nun Fan-Artikel an die Kinder ausgeteilt. Da gab es Mützen, Shirts und Tassen vom FC Bayern München, Plüsch-Maskottchen, Kissen und Schals vom VFB Stuttgart, Minifußbälle von Uhlsport und natürlich den originalen Bundesligaball von Adidas. Auch Schals von Schalke 04 und Fahnen vom SC Freiburg waren im Angebot. Kurzum: Jedes Kind freute sich so am Ende über einen Fanartikel.

Um 18:30 Uhr ging es dann an den Grill. Zwischenzeitlich waren auch die zahlreichen Eltern unsere Kicker eingetroffen und so ließen wir es uns alle bei Steaks und Würstchen richtig gut gehen.

Im Anschluss stand ein richtiges Highlight auf dem Programm: Wir spielten nun selbst die Weltmeisterschaft nach. Nun stellte sich heraus, warum die ausgeteilten Camp-Trikots 5 unterschiedliche Farben hatten. Wir hatten zuvor bereits die Teams ausgelost und spielten nun einen richtigen Pokal unter Flutlicht aus. Das ganze natürlich unter professionellen Bedingungen mit Schiedsrichter, Trainern für die Teams und Turnierleitung. Eine packende Vorrunde deutete zunächst auf Frankreich als späteren Weltmeister hin. Die Finalspiele brachten jedoch immer mehr die roten Engländer ins Rollen und am Ende auch zum leicht überraschenden Weltmeister-Titel. Dabei sahen die zahlreichen Zuschauer trotz der unterschiedlichen Altersklassen teils richtig starke und spannende Spiele. Nachdem das ein oder andere Tränchen getrocknet war und die letzten Eltern nach Hause gegangen waren, ging es für die Kinder und Betreuer zum Ausklang ans Lagerfeuer vor den Zelten und später ab in den Schlafsack. Bei einigen ging das recht schnell, da die erschöpften Kinder doch einen recht anstrengenden Tag in den Knochen hatten.

Am nächsten Morgen rannten mit den ersten Sonnenstrahlen schon die ersten Kicker wieder dem Ball auf dem Sportplatz hinterher. Nach und nach kamen immer mehr Kinder aus ihren Zelten und so war dann noch vor dem Frühstück schon wieder richtig Betrieb auf dem Weidener Grün.

Gegen 8 Uhr wurde ausgiebig gefrühstückt. Es gab Kuchen, Muffins und Brezeln, Tee und Kakao und für die Betreuer dringend notwendigen Kaffee. Wir bauten dann die Zelte ab und übergaben gegen 11 Uhr recht erschöpfte aber total begeisterte Kinder ihren Eltern.

Auch in diesem Jahr konnten wir so wieder eine richtig tolle Veranstaltung für unsere Jugendfußballer auf die Beine stellen. Großer Dank geht an die 16 Betreuer, an die Spender von Salaten, Kuchen, Muffins, Kaffee, Geldspenden und an die Profivereine, die uns mit den zahlreichen Fanartikeln unterstützt haben!

Bericht von Sascha Schlotter

Alle drei Gruppen starteten am Vereinsheim mit der Schatzsuche.



Bereits nach kurzer Zeit fand man einen Bollerwagen, Eis und die ersten Rätsel.



Um schneller voranzukommen, wurden auch gleich mal die Kleinsten gezogen.



Nach und nach fand man teils nützliche Dinge. Ob die sperrige Leiter später noch wichtig wird?



Auch die anderen Gruppen statteten sich so langsam aus. Die Leiter war auch hier dabei.



Eine Gruppe wurde  am Rande eines Maisfeldes fündig und grub fleißig nach dem Schatz.



Zeitgleich rätselten andere noch, wo ihre Route nun weiterging.



Mittlerweile hatten die schnellsten bereits ihre Beute kameradschaftlich aufgeteilt.



“Wozu haben wir diese blöde schwere Leiter eigentlich jetzt herumgeschleppt???” Gute Frage!



Zur Erholung war das Spiel um Platz 3 im kühlen Vereinsheim eine angenehme Abwechslung.



Danach ging es an die Tombola, bei der die Münzen aus den Truhen eine wichtige Rolle spielten.



Zu gewinnen gab es richtig tolle Fanartikel. Jedes der 46 Kinder bekam natürlich etwas.



Nun gesellten sich die Eltern der Kicker zum gemütlichen Grillen dazu.



Die Kinder wurden zuerst “abgevespert”, damit sie schnell wieder auf den Sportplatz konnten.



Es folgte das WM-Turnier, bei dem Portugal (grün) die Deutschen (weiß) doch deutlich dominierte.



Die blauen Franzosen schienen aber schnell der Favorit auf die WM-Trophäe.



Die Finalspiele wurden dann richtig dramatisch und endeten oft im “Elfmeterschießen”.



Zum Glück behielt die Turnierleitung stets kühlen Kopf und hatte die Sache so auch im Griff.



Im Finale brauchte es für die roten Engländer gegen die starken Franzosen eine perfekte Taktik...



...und diese ging auf. “Leicht überraschend” holte sich England den Weltmeister-Pokal.



Nun ging es ans Lagerfeuer vor den Zelten. Wir ließen den Tag so gemütlich ausklingen.



Sonnenaufgang am nächsten Morgen: Schon waren wieder zahlreiche Kinder beim Kicken.



Gegen 8 Uhr gab es Frühstück. Man sah so manchem die Müdigkeit doch deutlich an.



Unter dem Siegerteam wurde nun noch der WM-Pokal verlost! Glückwunsch an Moritz!



Am Ende bauten wir noch die Zelte ab und gingen erschöpft aber glücklich nach Hause...ins Bett!



 

Impressum

zur Startseite

Stand: 03.12.2018